Bleigoogeln statt Bleigießen

Sie kennen das, zum Jahresende wächst das Bedürfnis zu erfahren, was das kommende Jahr alles so bringen wird. Orakel sind gefragt und das beliebteste Orakel ist das berühmte Bleigießen. Wir brauchen das hier nicht näher erläutern, jeder kennt es.

Aber mal ehrlich, so ganz unter uns, Bleigießen ist von vorgestern, ist Silvester 0.0 oder auch Orakel 0.0. Zeitgemäß ist im 21. Jahrhundert das sogenannte „Bleigoogeln“. Es ist ganz einfach und Sie sparen außerdem gefühlte € 3,29. Sie brauchen dazu nichts anderes als einen Computer mit Internetzugang. Es geht ungefähr so:

Gehen Sie ins Internet und suchen sich ein Würfelspiel, z. B. dieses hier:

Wählen Sie einen Begriff, zum Beispiel „Blei“. Geben Sie diesen Begriff in das Eingabefeld bei Google ein. Anschließend würfeln Sie, am besten mit 3 Würfeln. Die kleineren Zahlen, in diesem Fall die 1 und die 3, ergeben die Seitenzahl, in der wir unser Orakel finden, also die Seite 13. Die höchste Zahl, in diesem Fall die 5, ergibt den 5. Link von oben, der auf der Seite 13 der Google-Suche unser Orakel ist. Selbstverständlich können Sie auch nur mit zwei oder auch mit vier Würfeln spielen. Das bleibt ganz Ihnen überlassen. Bei unserem Beispiel mit drei Würfeln landen wir also auf der Seite 13 der Google-Suche bei dem 5. Link von oben und finden uns auf der Website von David M. Blei.

Das Orakel ist in diesem Fall sehr einfach zu entschlüsseln; entweder Sie sind David M. Blei, oder Sie studieren im nächsten Jahr bei David M. Blei auf der Princeton University, oder Sie lernen vielleicht einfach auch nur Englisch.
Sie können selbstverständlich auch aus jedem x-beliebigen Buch einen anderen Begriff wählen, indem Sie mit geschlossenen Augen irgendein Buch aufschlagen und auf der jeweiligen Seite mit dem Finger irgendwohin deuten. Das so gefundene Wort ist dann Ihr Suchbegriff. Sollte gerade kein Buch zur Hand sein, können Sie auch die Bild-Zeitung nehmen, die da hinten neben dem Sofa auf dem Fußboden liegt. Oder sie nehmen den Aldiprospekt, der heute im Briefkasten lag oder einfach auch nur irgend eine Website, zum Beispiel die von David M. Blei.
Sie sehen, es gibt ungeahnte Möglichkeiten. Und jetzt wünschen wir viel Spaß beim Bleigoogeln und alles Gute für das neue Jahr.

Advertisements

5 Gedanken zu “Bleigoogeln statt Bleigießen

  1. Ok, ich habe es gerade ausprobiert. Habe erst dort http://wuerfel.miniwebapps.de/ gewürfelt mit 3 Würfeln. Ich bekam 6-2-1 gewürfelt. Dann habe ich „Blei googeln“ bei Google eingegeben, bin auf Seite 6 der Suchergebnisse, habe den 2. Link von oben genommen und den ersten Eintrag auf dieser Seite. Dort lese ich in einem Detektorforum eine Unterhaltung über Blei-Igel oder ob es sich um ein Massagegerät für Ratten handeln würde… Äh.

    http://www.detektorforum.de/smf/bleiobjekte/bleiigel-t31976.0.html

    Ich denke, ich würfel lieber nochmal. :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s